Theater Die Pathologie

Kunst

Schauspiel - Yasmina Reza

Inszenierung: Johannes K. Prill
Mit: Malte Müller, Michael Policnik, Gerd Rustenbeck

Die langjährige Freundschaft von Serge, Marc und Yvan wird auf eine harte Probe gestellt nachdem sich Serge ein „weißes Bild mit weißen Streifen“ gekauft hat, einen echten „Antrios“, wie er seinen Freunden stolz verkündet. 200.000 Francs habe das monochrome Kunstwerk gekostet. Während Marc ihn daraufhin scharf kritisiert, versucht Yvan, zu vermitteln, macht aber alles noch schlimmer.
Bitterböse und zugleich abgrundtief komisch hat Yasmina Reza mit ihrem im Jahr 1994 in Paris uraufgeführten Bühnenstück „Kunst“ dem wohlhabenden Bildungsbürgertum einen Spiegel vorgehalten. Darüber hinaus geht es um die Frage, wie Kunst, Konsum und Können sinnlich wahrnehmbar sind.
Die Pariser Schauspielerin und Autorin Yasmina Reza (*1959 in Paris als Tochter eines Iraners und einer Ungarin in eine weitverzweigte jüdische Familie) schreibt seit dem Jahr 1987 Theaterstücke, seit den 1990er Jahren auch Drehbücher und Prosa. „Kunst“ ist Rezas drittes Theaterstück. Es wurde im Jahr 1994 in der Comédie des Champs Elysées in Paris uraufgeführt und bisher in 40 Sprachen übersetzt. Die deutschsprachige Erstaufführung fand am 29.10.1995 an der Schaubühne am Lehniner Platz in Berlin statt. Das Theater Bonn präsentierte „Kunst“ in der Spielzeit 2016/2017 in einer Inszenierung von Jens Groß.

Johannes K. Prill (*1963 in Bonn) arbeitete seit dem Abschluss seines Romanistik-Studiums an der Universität Genf und einer Schauspielausbildung in Genf und Basel im Jahr 1988 als Schauspieler – auch an vielen Bonner Theatern. Zudem ist er als Regisseur und Dozent fu¨r Stimmbildung, Sprecherziehung und Rhetorik tätig. Seit der Spielzeit 2018/2019 ist er Intendant des Theaters Die Pathologie.

DruckenSpielstätteninfo

TERMINE

Momentan können wir Ihnen leider keine Termine anbieten.

Unsere Datenbank wird durchsucht.

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.


Letzte Aktualisierung: 06.12.2021 21:01 Uhr     © 2021 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn