Kölner Philharmonie

s t a r g a z e

André de Ridder | Dirigent
Foto: Marco Borggreve
André de Ridder | Dirigent
Foto: Marco Borggreve

Konzert

s t a r g a z e
Mayah Kadish, Violine
Shelley Sörensen, Violine
Thora Sveinsdóttir, Viola
Alistair Sung, Violoncello
Caimin Gilmore, Kontrabass
Ramon Lormans, Percussion
David Six, Klavier
Aart Strootman, Gitarre
Maaike van der Linde, Flöte, Vocals
Marlies van Gangelen Oboe, Cor Anglais
Daniel Boeke, Klarinette, Bassklarinette
Romain Bly, Horn, Trompete
Kobi Arditi, Posaune

André de Ridder, Dirigent


BEET 128

Der musikalische Appetit von Dirigent André de Ridder ist grenzenlos. Immerhin reicht sein Spektrum von Monteverdi bis zur Popband Radiohead. Besonders mit seinem Berliner Musikerkollektiv s t a r g a z e stellt de Ridder außergewöhnliche Projekte auf die Beine. Dazu zählt der etwas andere Beethoven-Abend »BEET 128«. Dahinter verbirgt sich eine musikalische Neubelichtung dreier Sinfonien, zu der de Ridder auch internationale Komponisten eingeladen hat. Aart Strootman, Gitarrist von s t a r g a z e, hat das Tempo der 1. Sinfonie radikal runtergefahren und so arrangiert, dass man gar an den Sound eines Synthesizers denkt. Die vier Sätze der Zweiten übernahmen gleich vier Komponistinnen und Komponisten, darunter die Kanadierin Nicole Lizée. Die 8. Sinfonie schließlich bearbeitete Greg Saunier, Komponist und Schlagzeuger der amerikanischen Band Deerhoof

DruckenSpielstätteninfo

TERMINE

Momentan können wir Ihnen leider keine Termine anbieten.

Unsere Datenbank wird durchsucht.

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.


Letzte Aktualisierung: 01.12.2021 21:01 Uhr     © 2021 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn